icon.arrowLeft Zurück zur Übersicht
Madame Mallory und der Duft von Curry - The hundred food journay
Madame Mallory und der Duft von Curry - The hundred food journay
Ort
DatumDonnerstag 11. August 2016
Filmstart:20:30
Länge:2h 2min
Sprache:Deutsch
Regie:Lasse Hallström
Genre:Komödie, Drama
Der Eröffnungsfilm vom Solarkino 2016 auf den Drei Weihern ist die Komödie vom schwedischen Regisseur Lasse Hallström, der mit den Filmen „Gilbert Grape – Irgendwo in Ioha“ oder „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ bereits zweifach Oscar nominiert war. Hier wurde der Roman von Richard C. Morais „The Hundred Food Journay“ verfilmt. Der Film Madame Mallory und der Duft von Curry ist ein kulinarisches Wohlfühl-Märchen nach Bestsellervorlage, in der eine indische Familie in einer französischen Kleinstgemeinde ein Restaurant gegenüber eines Ein-Sterne-Fresstempels eröffnet. Die Familie Kadam bewirtschaftet in Mumbai ein Restaurant und vor allem der zweitälteste Sohn Hassan tut sich als begabter Koch hervor. Während der Unruhen nach der Wahl wird das Familienlokal attackiert und bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Mutter von Hassan und seinen beiden Geschwistern kommt bei dem Anschlag ums Leben und ihr Vater sieht sich gezwungen, ihre Heimat Indien zu verlassen und in Europa einen Neuanfang zu wagen. Die Kadams landen nach einigen Irrungen und Wirrungen in dem kleinen französischen Ort Saint-Antonin-Noble-Val und eröffnen dort ein indisches Restaurant. Hassan übernimmt den Platz seiner Mutter als Chefkoch und die kulinarischen Köstlichkeiten kommen bei der einheimischen Bevölkerung gut an. Mit einer Ausnahme: Die reservierte Madame Mallory (Helen Mirren) führt ein traditionelles, französisches Restaurant und ist über die Mumbai getaufte Lokal ausgerechnet auf der anderen Strassenseite eröffnet – direkt gegenüber von ihrem prämierten Sternerestaurant, dem alteingesessenen Le Saule Pleureur. Zwischen der Familie Kadam und Madame Mallory entbrennt ein erbitterter Konkurrenzkampf, der sich mit der Zeit zu einem richtigen Kleinkrieg entwickelt. Der Streit nimmt jedoch eine überraschende Wendung, als Hassan seine Leidenschaft für die französische Küche entdeckt und sich dabei eine zaghafte Beziehung zwischen ihm und der betörenden Sous-Chefin des Le Saule Pleureur, Marquerite, entwickelt. Gemeinsam verbinden die beiden Kochkünstler die Köstlichkeiten beider Kulturen und schaffen ein noch nie dagewesenes Geschmackserlebnis, dem selbst die unterkühlte französische Chefin nicht widerstehen kann.